Loading...

Die Heilmassage

INTERESSANTES UND WISSENSWERTES
Wissenswertes

Autor: Ursula Tröbinger

Datum 01. Februar 2019

DIE MASSAGE GEHÖRT ZU DEN ÄLTESTEN METHODEN IN DER HEILKUNDE

Abhängig vom Therapieziel werden verschiedenen Griffarten und deren Anwendungsmöglichkeiten zu einem individuellen Behandlungsplan zusammengestellt. Dieser ist auf das Krankheitsbild, den Zustand der behandelten Person und dem aktuellen Gewebebefund abgestimmt. Wahl der Grifftechnik, methodischer Aufbau, die Intensität und Dauer sowie die flächige Ausdehnung richten sich nach dem Zweck, der mit der Massage erzielt werden soll. Genaue Kenntnisse der physiologischen Wirkung der Massage und der Griffe sind dabei von großer Wichtigkeit.

DIE GESCHICHTE DER MASSAGE BEGINNT IM FERNEN OSTEN.

Die gezielte Anwendung von Massagen zur Heilung hat ihren Ursprung sehr wahrscheinlich im Osten Afrikas und in Asien. In Verbindung mit ätherischen Ölen und Kräutern gibt es auch frühe Nachweise in der indischen Gesundheitslehre. Über den griechischen Arzt Hippokrates und seine medizinische Schule gelangte die Massage letztendlich nach Europa. Hier spielte sie später eine essentielle Rolle bei der Rehabilitation der Gladiatoren im Römischen Reich. Hippokrates erkundete und vertiefte die Geheimnisse der Massage und schrieb seine Erkenntnisse und Empfehlungen zur Anwendung nieder.

Paracelsus

Glaubt den Werken, nicht den Worten. Worte sind leerer Schall. Die Werke aber zeigen euch den Meister an.

Theophrastus Bombast von Hohenheim

Hippokrates

Wohlgetan ist es, die Gesunden sorgfältig zu führen, damit sie nicht krank werden.

Hippokrates von Kos

Ursula Tröbinger

Arbeiten im Einklang von Körper und Geist sind der sichere Weg zurück zum Wohlbefinden

Ursula Tröbinger, Heilmasseurin